Vom Wiegen wird die Sau nicht fett.

Orientierung - Nordstern (Lean Management)

Lean, das verkannte Stakeholder-Value Programm Magisches Dreieck der Produktion? Aus Sicht der klassischen Betriebswirtschaftslehre steckt die Produktion hinsichtlich ihrer wesentlichen operativen Ziele im Dilemma des sogenannten “Magischen Dreiecks”. Die Kernaussage ist, dass die Optimierung eines Ziels nicht ohne, meist negative, Auswirkungen auf ein anderes Ziel erfolgt. Beispielsweise kann eine hohe Maschinenauslastung („Kosten“) nicht mit der […]

Continue Reading

Supply Chain Strategie.

Das erfolgreiche Streben macht den Unterschied. Strategie ist auch so ein Inflationswort. Nicht überall, wo Strategie drauf steht, steckt ein guter Plan drin. Strategien beziehen sich auf bestimmte Umstände, einen Kontext. Der ist veränderlich. Gut sind Pläne, die entsprechend angepasst werden. Aber selbst die beste Strategie taugt nichts, wenn sie kaum einer kennt oder die […]

Continue Reading

Risiko Aufschwung. Wenn Bestände schneller wachsen als der Cashflow.

„Im Aufschwung droht die Insolvenz“ schreibt Ferdinand Dudenhöffer im Handelsblatt (Ökonomischer Gastkommentar am 14.10.2009). Was verbirgt sich eigentlich hinter dieser Befürchtung? Während im Abschwung eine überproportional hohe Reduzierung des in Beständen gebundenen Kapitals eintritt, passiert im Aufschwung das genaue Gegenteil. Das erwischt Unternehmen immer wieder ziemlich unvorbereitet. Dabei ist das eine Art Naturgesetz.

Continue Reading

Der gekonnte Umgang mit Zeit. Grundbausteine des Supply Chain Management.

Ähnlich dem Schachspiel beruhen Logistik und das Management von Lieferketten auf wenigen Spielregeln oder Grundgesetzmäßigkeiten. Das Spiel selbst erfordert viel Köpfchen und Erfahrung, und es ist alles andere als leicht. Das gilt auch für das Management von Supply Chains. Zunächst aber muss man die Grundregeln kennen. So haben sich mein Partner Heinz Schmid und ich […]

Continue Reading

Die Entdeckung der Langsamkeit. Zeit reduzieren braucht Zeit.

„Mache einen Umweg, wenn Du es eilig hast” (Konfuzius) ist für einen Logistiker schwer zu fassen. Schnelligkeit ist alles. Leider kommt da das Wollen häufig vor dem Können. Es ist sehr verständlich, dass die Unternehmensleitung in Zeiten knapper Kassen eine Halbierung der Bestände an Rohmaterialien, Halbfertigprodukten und Fertigwaren fordert und das Ergebnis in wenigen Wochen […]

Continue Reading